AKTUELLES HEFT
Heft 1/2017
Heft bestellen
VERANSTALTUNGSKALENDER kultiversum
Fachbücher
Barrierefreiheit und Inklusion sind gegenwärtig ein zentrales gesellschaftspolitisches Anliegen, mit dem sich auch Theater zunehmend beschäftigen (müssen). Doch nicht immer sind beide Ziele vereinbar. Daher gilt es, unterschiedliche Barrieretypen, spezifische Bedürfnisse einzelner Zielgruppen und Maß­nahmen zur Erreichung von Barrierefreiheit aus interdisziplinärer ­Perspektive zu reflektieren. Die Autoren ana­ly­sieren die Abbaubarkeit unterschiedlicher Barrieren, stellen ­existierende... weiter
Veranstaltungstechnik ist keine einfache Branche, wie der Autor ­Michael Ebner schon in der Einführung dieses Buches feststellt. Knappe Budgets, eng bemessene Zeitpläne und immer wieder unvorhersehbare Schwierigkeiten führen zu einer hohen Belastung der Beteiligten — und damit leicht zu gefährlichen Fehlern. Doch bei allen Veranstaltungen hat die Sicherheit des Publikums und die der Mitwirkenden oberste Priorität. Dazu liefert „Sicherheit in der Veranstaltungstechnik“ Veranstaltungstechnikern,... weiter
Gerd Wöstenkühler
Dieses Lehrbuch in seiner zweiten, aktualisierten Auflage richtet sich an Studierende der elektrotechnischen Bachelor-Studiengänge, aber auch interessierte Studierende anderer technischer Ausbildungsrichtungen. Ausgehend von den logischen Verknüpfungen werden die Grundlagen der Schaltalgebra erläutert und die digitale Schaltungssynthese dargestellt, mit der logische Verknüpfungsschaltungen für Steuerungs- und Rechenzwecke entworfen werden. Weitere Kapitel beschreiben Schaltnetze als Basis-­Funktionseinheiten... weiter
Ulrich Wunsch (Hrsg.)
Die deutsche Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW), zu der auch die Veranstaltungsbranche zählt, ist ein prosperierender Wirtschaftszweig. So waren laut einer Erhebung der Initiative Kultur- und Kreativ-Wirtschaft der Bundesregierung 2012 in ­dieser Branche rund 1,63 Millionen Menschen und etwa 247.000 Unternehmen tätig – mit steigender Tendenz. In dem vorliegenden Sammelband vermitteln rund 30 Experten, wie sich Erlebnis-Kommunikation zielgruppengerecht ­einsetzen lässt – von Strategie... weiter
Peter Rabenalt
Dramaturgie und Geschichte des Filmtons

Was ist der Film ohne Ton? Dies zeigt sich am besten bei den Stummfilmen. Ausdrucks- und ­gestenstarke Schauspieler mussten die fehlende Sprach- und Musik­spur ausfüllen — es sei denn, die Aufführung erfolgte mit Klavier- oder Orchesterbegleitung. Heute investieren Filmproduzenten Millionen in Sounddesign und Musik eines Films. Die Technologien werden ständig weiterentwickelt, um die Qualität des Tons zu verbessern und ihn gar richtungsgenau ­hinüber-­ zubringen. Der Autor untersucht... weiter
Peter Mc Kinnon / Eric Fielding (Hrsg.)
Nach „World Scenography I“ (1975 bis 1990) ist nun der zweite Band erschienen. Er umfasst den Zeitraum von 1990 bis 2005. Wie alle darstellerische Kunst sind Bühnenbilder kurzlebig. Zudem sind sie für einen Zweck gebaut, brauchen zur Entfaltung ihrer Wirkung die Kunst. Und doch: Bühnenbilder sind die wesentlichen Setzungen am Anfang einer Produktion. Die künstlerische Aussage der Bühnenbilder zu dokumentieren, dieser Aufgabe hat sich die OISTAT-Publikumskommission unter der Leitung von Eric... weiter
Ulrich Schmidt,
Grundlagen, Filmtechnik, Fernsehtechnik, Geräte- und Studiotechnik in SD, HD, DI, 3D,

Der Begriff „Video“ und die damit verbundene Technologie ist mittlerweile Bestandteil unseres medialen Alltags geworden. Im Einleitungskapitel über die Entstehungsgeschichte dieser Technologie gehen die Autoren zurück zum Anfang des 18. Jahrhunderts, wo mit der Camera obscura und der Laterna magica erste Grundsteine für Kamera, Film und daraus erwachsend Video gelegt wurden. Ab 1975 kamen Videorekorder auf den Markt, die die Fernsehtechnik in neue Bahnen lenkten und für alle verfügbar machten.... weiter
Kontakt
Redaktion
Karin Winkelsesser (V.i.S.d.P.)
Iris Abel

Redaktionsadresse
Nestorstraße 8-9
10709 Berlin
Tel. 030 / 25 44 95-60
Fax 030 / 25 44 95-12

E-Mail: redaktion@btr-friedrich.de
Internet: www.btr-friedrich.de

An einen Freund senden

E-Mail Absender
Name Absender
E-Mail Empfänger
Nachricht
Folgende Felder sind noch nicht oder nicht vollständig ausgefüllt:
  • E-Mail Absender
  • Name Absender
  • E-Mail Empfänger
  • saf_layer_error_message
  • Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Beitrag schreiben

* Name
* E-Mail
Titel
* Thema
* Text
Folgende Felder sind noch nicht oder nicht vollständig ausgefüllt:
  • Name
  • E-Mail
  • Titel
  • pac_layer_error_theme
  • Text
  • Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.
Beitrag senden

Nutzungsbedingungen

Herzlich willkommen in unserem Forum!
Hier können Sie sich mit Ihren Fachkolleginnen und -kollegen austauschen.

Bitte bleiben Sie dabei stets konstruktiv und sachlich. Die Redaktion der Bühnentechnischen Rundschau behält sich vor, einen Beitrag zu löschen oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen. Kommentare im Abonnenten-Forum geben ausschließlich die Meinung der Abonnenten wieder. Die Inhalte stimmen mit der Auffassung der BTR-Redaktion nicht unbedingt überein.

Nicht erlaubte Eintragungen
Die Einträge im Abonnenten-Forum sind nur für private, nicht für gewerbliche Zwecke gedacht. Wir bitten von unsachgemäßen Einträgen Abstand zu nehmen. Unsachgemäße Einträge werden entfernt. Die Eintragung von gesetzeswidrigem oder anstößigem Inhalt, insbesondere Beleidigungen, sexistische oder pornografische Anspielungen oder Links, Aufrufe zur strafbaren Handlung, Herabwürdigung von Menschen oder Gemeinschaften und jegliche Art von kommerzieller Werbung werden entfernt. Die Beachtung dieser Regeln ist Voraussetzung für eine Nutzung dieses Dienstes auf www.btr-friedrich.de. Einträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden ohne weitere Mitteilung abgeändert oder gelöscht.

Eintrag ändern oder löschen
Sie können Ihren Eintrag weder ändern noch löschen. Wenn wir einen Eintrag entfernen sollen, schreiben Sie bitte eine Mail an abonnenten@btronline.de .

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Friedrich Berlin Verlags kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Die Nutzung dieses Service geschieht auf freiwilliger Basis. Wir haften daher nicht für evtl. entstandene Schäden. Der Nutzer hat weiterhin keine Ansprüche auf die ständige Erreichbarkeit des Dienstes, auch wenn wir versuchen, Ausfälle möglichst zu vermeiden. Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes von www.btr-friedrich.de zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser Nutzungsbedingungen der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. An die Stelle der nichtigen oder unwirksamen Teile dieser Nutzungsbedingungen soll eine dem Sinn und Zweck entsprechend wirksame Bedingung treten.